LEE Myung-Sun wurde 1973 in Seoul, Süd-Korea geboren. Von 1993-1997 studierte sie Komposition
und Musikpädagogik an der Kwan-Dong University.
1997-1999 führte sie ihre Kompositionsstudien
an der Sook-Myung Women‘s University in Seoul fort.
2001-2003 schloss sie einen Aufbaustudiengang der Komposition an der Musikhochschule Dresden bei Wilfried Krätzschmar mit Auszeichnung ab.
2003-2005 absolvierte sie ein Meisterklassenstudium der Komposition an der Musikhochschule Dresden bei Wilfried Krätzschmar.

Sie war Finalistin im Wettbewerb für Klavierkompositionen des „Ritter-Preis 2003“ der Oscar und Vera Ritter-Stiftung. 2009 errang das Violinduo mit ihrem Werk „Geisterspiel“ für zwei Violinen den 2. Preis im Hochschulwettbewerb der Mannheimer Musikhochschule. 2012 erhielt das AsianArt Ensemble u.a. mit ihrem Solowerk für Daegŭm „Olleh“ den Preis der Deutscen Schallplattenkritik.

1998 führte sie ein Austauschprojekt zwischen Japan und Korea nach Tokyo,
wo ihr Streichquintett „Landregen“ aufgeführt wurde.
2005 und 2007 wurden ihre Orgelwerke beim „Internationalen Festival für zeitgenössische Orgelmusik“ in Köln aufgeführt. 2008 widmete ihr das Festival „Tage für Neue Musik“ der Akademie für Tonkunst Darmstadt ein Porträtkonzert.
2013 wurde sie beim Festival Soundscape Eastasia und Koreanisches Musikfest in Deutschland, 2014 beim Beethovenfest in Bonn, 2015 bei den „Tagen für Neue Musik“ der Akademie für Tonkunst Darmstadt aufgeführt.
2016 erhält sie ein Stipendium für Neue Musik und Klangkunst des Berliner Kultursenats.
2017 erhielt sie einen Kompositionsauftrag des Festivals TURBULENZEN. Das Werk „Aufschrei“ wurde vom Internationalen Ensemble EAPOS im Radialstem V in Berlin uraufgeführt.

Verschiedene Ensembles und Solisten, darunter das Münchener Kammerorchester, Ensemble Courage, Ensemble Unitedberlin, Ensemble Omnibus, Violinduo,
Duo Berlin Strings and Percussion, AsianArt Ensemble, Duo Momentum, oder
der Organist Thomas Noll führten ihre Werke auf.

Seit 2005 lebt sie als freischaffende Komponistin in Berlin.




작곡가 이명선

1973 서울 출생의 재독 작곡가 이명선은 관동대학교와 숙명여자대학교 작곡과 대학원을 졸업 독일 드레스덴 국립음대에서 아우프바우 과정(Aufbaustudium) 최고성적(Auszeichnung)으로 졸업했고 마이스터 과정(Meisterstudium) 졸업했다.
2003 Ritter-Preis에서 피아노 독주곡 도깨비 불빛(2002)으로 피아노 작곡부문 입상,
2009 만하임(Mannheim) 대학 콩쿨에서 2대의 바이올린을 위한 혼놀이(2001) 2등수상,
2012 독일 음악비평가가 뽑은 올해의 음반상에서 대금 독주곡 올레(2010) 음반상 수상등의 경력이 있고, 친선교류 작곡발표회(1998) Ensemble Courage 의한 5 국가의 젊은 현대 음악 작곡가 초청 공연(2003), 쾰른(Köln) 오르겔 현대음악 페스티벌(2005, 2007)참가, 오르겔 연주자 Thomas Noll 위촉(2007), 독일 다름슈타트(Darmstadt)에서 Porträt 공연(2008), Duo Berlin Strings and Percussion 위촉(2008), AsianArt Ensemble 위촉(2010, 2011), Duo Momentum 위촉(2012), 베를린 Zehlendorf-Steglitz 문화재단(Dezentralen Kulturförderung Zehlendorf-Steglitz) 위촉(2012, 2013), Soundscape Eastasia 페스티벌(2013) 1 독일 한국 음악제(2013)참가, 베토벤 페스티벌(Beethovenfest)(2014) 다름슈타트(Darmstadt) 현대음악 페스티벌(2015), Turbulenzen (2017) 연주 활동과
베를린시 문화재단의 장학금(2016) 받은바 있으며, 2005 이후로 베를린에서 프리랜서 작곡가로 활동 중이다.